DECHEMAX Initiative für Chemische Technik und Biotechnologie

Wissenschaftstage 2009

Wissenschaftstage 2009

gemeinsam organisiert von GDCh und DECHEMA

Experimente * Vorträge * Diskussionen * Tag der offenen Tür

Unsere Veranstaltungsreihe für Schüler und Interessierte im DECHEMA-Haus
Theodor-Heuss-Allee 25, Frankfurt/Main

 heywang

Donnerstag,
5. November 2009
15.00 bis 16.30 Uhr, Max-Buchner-Hörsaal


Dr. Gerhard Heywang, Bergisch Gladbach (früher Bayer AG),

Experimentalvortrag: Wasser – ein alltägliches Wunder?!

Das "Lebenselixier" Wasser ist von der Erde nicht wegzudenken:

- 70 % der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt,
- Organismen wie Quallen bestehen bis zu 99 % aus Wasser
- selbst der Mensch trägt ständig große Mengen davon mit sich herum –68 % seines Gewichts

Das feuchte „Element“ hat viele interessante Eigenschaften. Dr. Gerhard Heywang,  erläutert in Versuchen und Videosequenzen die erstaunlichsten Phänomene.

Er gibt auch Antworten auf Fragen, die wir uns schon immer gestellt haben:

- Kann man mit einem Wasserstrahl Beton „zersägen“?
- Kann man mit einem Wassertropfen Platten - verkleben?
- Welche Temperatur zeigt ein Thermometer, das in gemahlenem Eis steckt?
- Wieso beschlagen beim Duschen die Fenster oder der Spiegel?
- Warum spritzt ein Geysir periodisch? 
 kwi08
Dienstag,
10. November 2009
14.00 bis 16.00 Uhr, Karl-Winnacker-Institut

Tag der offenen Tür im Karl-Winnacker-Institut der DECHEMA e.V.

Hinter die Labortüren geschaut .... wo Chemiker, Ingenieure und Biologen interdisziplinär forschen. Wissenschaftler aus den Bereichen Technische Chemie/Verfahrenstechnik, Werkstoffforschung, Biotechnologie, Umwelttechnik und Energietechnik berichten von ihren aktuellen Forschungsprojekten und stehen für Fragen zur Verfügung.

 wasserstoffankstelle

Mittwoch,
18. November 2009
15.00 bis 16.30 Uhr, Max-Buchner-Hörsaal

Prof. Gerd Meyer, Hermann Krings und Markus Larres,
Universität zu Köln

Wasserstoff – nur Feuerluft?
- Vortrag mit Experimenten -

Leider ausgebucht!

Wer freut sich nicht auf eine Welt mit leise dahin gleitenden Autos, die nur Wasser als „Abgas“ erzeugen? Herzstück dieser Autos ist eine Brennstoffzelle, die aus Wasserstoff und Luft-Sauerstoff elektrische Energie erzeugt, genug um den Elektromotor und all die anderen nützlichen Geräte mit Strom zu versorgen.

Prof. Gerd Meyer, Hermann Krings und Markus Larres zeigen chemische und physikalische Methoden zur Erzeugung von Wasserstoff und führen die Eigenschaften dieses Elements in zahlreichen Experimenten vor.

  • Der Flyer zur Veranstaltung (pdf-Datei, 128 KB)

  • Der Weg zur DECHEMA

  • Information und Anmeldung:
    DECHEMA e.V.
    Öffentlichkeitsarbeit
    Theodor-Heuss-Allee 25, 60486 Frankfurt am Main
    Tel.: 069 / 7564 -375, -296
    Fax: 069 / 7564 -272
    E-Mail:


 

Copyright: DECHEMA e.V. 1995-2019, Last update 27.09.2017